© Copyright 2017 - 2019 - Burkhard Thiel - alle Rechte vorbehalten
G leistrasse.de G
Impressionen entlang des Schienenstrangs

elektrischer Triebzug BR 485

Im Jahre 1980 präsentierte die DR vier neue Viertelzüge mit der Bezeichnung 270 001-008 (Musterzüge). 1987 wurde die Nullserie (270 009-026), die Dunkelrot-Elfenbein lackiert war gebaut. Zwischen 1990 und 1992 wurden drei Serien in karminrot-anthrazit ausgeliefert. Die LEW "Hans Beimler" baute die Züge. Die Musterzüge wurden im Oktober 1990 verschrottet. Bis Juni 1991 wurden die Trieb- und Beiwagen durchlaufend als 270 001-190 nummeriert (Triebwagen ungerade, Beiwagen gerade Nummer). Danach zeichnete man die bereits ausgelieferten Fahrzeuge um: Triebwagen ab 485 005, Beiwagen ab 885 005. Die ab Juli 1991 neu ausgelieferten Trieb- und Beiwagen erhielten die Betriebsnummern 485 096-170 bzw. 885 096-170. Von August 1993 bis Mai 1994 wurden die beiden Viertelwagen 485/885 114-115 zur Duo-S-Bahn umgebaut und bis Mai 1995 auf der zum größten Teil nicht elektrifizierten Strecke Oranienburg–Hennigsdorf eingesetzt.

(Laufzeit des Films 2:23 Minuten)

nach oben  > nach oben  >