G leistrasse G

Kehler Brücke

Im Staatsvertrag zwischen dem Französischen Kaiserreich und dem Großherzogtum Baden wurde am 2. Juli 1857 der Bau einer Eisenbahnbrücke beschlossen. Die Bauarbeiten begannen 1885. Die ursprüngliche zweigleisige, 235 Meter lange, eiserne Kastenbrücke über den Rhein bei Kehl wurde 1861 eröffnet. Damit war zum ersten Mal ein durchgehender Eisenbahnverkehr von Wien nach Paris möglich geworden. An beiden Ufern gab es jeweils eine 26 m Drehbrücke. Nach Ausbruch des Deutsch-Fanzösischen Krieges 1870 sprengte die deutschen Truppen die Drehbrücke auf Kehler Seite. Nach dem Krieg diente eine Behelfsholzbrücke bis 1874 zur Überfahrt der Züge. Sie wurde dann durch eine Blechträgerbrücke ersetzt. Am 12. August 1959 wurde eine neue Brücke eingeweiht. Die Staatsgrenze liegt in der Brückenmitte. Das Bauwerk ist unten abgebildet. Am 20. Oktober 2010 war die Eröffnung einer neuen Rheinbrücke.
© Copyright 2017 - 2019 - Burkhard Thiel - alle Rechte vorbehalten
G leistrasse.de G
Impressionen entlang des Schienenstrangs
mehr zum Thema hier G leistrasse G Brücke Bahnhof Kehl Frankreich
nach oben  > nach oben  >