G leistrasse G
G leistrasse.de G
Impressionen entlang des Schienenstrangs
© Copyright 2017 - 2021 - Burkhard Thiel - alle Rechte vorbehalten

Kokerei Duisburg-Schwelgern

Die Kokerei in Duisburg Schwelgern ist eine von fünf in Deutschland. Sie ist eine der modernsten und größten Kokereien der Welt. In einer Kokerei wird mithilfe eines Destillationsverfahrens aus Steinkohle Koks und Rohgas erzeugt. Durch das Entgasen der Kohle bildet sich ein poriger Koks, der fast ausschließlich Kohlenstoff enthält. Der Koks wird im Hochofen zur Erzeugung von Roheisen und damit zur Stahlgewinnung benötigt. Was in Zeiten des Klimawandels oft unbekannt ist: ohne Kohle kein Stahl! Der Bauherr und Eigentümer ist die Carbonaria Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. Die Betriebsführung hat die zu Thyssen Krupp gehörende Betriebsführungsgesellschaft KBS Kokereibetriebsgesellschaft Schwelgern GmbH. Im März 2000 begannen die Bauarbeiten einer Kokerei mit Kokstrockenkühlung. Am 28. Februar 2002 erfolgte die Baugenehmigung und am 13. März 2003 startete die Produktion. Die ThyssenKrupp Steel Europe AG (TKS) betreibt eine eigene Werksbahn mit rund 1.300 Mitarbeitern und eigenes Schienennetz von 500 Kilometern Länge, 90 Lokomotiven und ca. 2000 Güterwagen. Sie transportiert 100 Millionen Tonnen im Jahr. Ihr Vorgänger war die Eisenbahn und Häfen GmbH, die auch die Häfen Schwelgern und Walsum betrieb. (Laufzeit des Films 1:26 Minuten)