G leistrasse G

Mülheimer Stadt-Viadukt

Das  

Viadukt  

in  

Mülheim  

an

der   

Ruhr   

wurde   

von   

der

Rheinischen        

Eisenbahn-

Gesellschaft                    

1866

zusammen         

mit         

der

Eisenbahnstrecke,   

die   

von

Osterath  

nach  

Essen  

führte,

eröffnet.       

Das       

Viadukt

schließt   

von   

beiden   

Seiten

direkt    

an    

die    

dreibögige

Eisenbrücke,   

die   

über   

der

Ruhr     

verläuft,     

an.     

Das

Eisenbahnviadukt   

selbst   

besteht   

aus   

39   

Brückenbögen.   

Dafür   

wurden   

über   

eine

Million  

Ziegelsteine  

verbaut.  

Zwei  

Brückentürme  

mit  

Wendeltreppen  

stellten  

eine

Verbindung mit dem Ufer her.

1926          

erhielten          

die          

Eisenbrücken

Fachwerkbogenträger              

und              

einen

Fußgängersteg.  

Bis  

1975  

befanden  

sich  

in  

den

Bögen   

(ähnlich   

wie   

heute   

noch   

in   

Berlin)

Lagerräume   

und   

Geschäfte.   

Noch   

vor   

1976

wurden    

die    

Brückentürme    

abgerissen    

und

gegen  

freiliegende  

Aufgänge  

ersetzt.  

Auf  

dem

Viadukt führt heute der Radweg „von Ruhr zu Ruhr“ über die Ruhr.

© Copyright 2018 - Burkhard Thiel - alle Rechte vorbehalten
G leistrasse.de G
Impressionen entlang des Schienenstrangs
PANORAMA G leistrasse G mehr zum Thema hier
G leistrasse G
nach oben  > nach oben  >