Willinger Viadukt

Der       

Viadukt       

von       

Willingen

(Upland)  

überbrückt  

das  

Flüsschen

Itter  

kurz  

hinter  

dem  

Ortsausgang

auf  

einer  

Länge  

von  

294  

Metern.  

Er

wurde  

zwischen  

1914  

und  

1917  

von

der       

„Königlichen       

Preußischen

Staatsbahn“              

durch              

die

Eisenbahndirektion   

Kassel   

erbaut.

Über  

sie  

verläuft  

die  

Uplandbahn,

die  

von  

Korbach  

nach  

Brilon  

Wald  

führt.  

Die  

Bogenbrücke  

liegt  

31  

Meter  

über  

dem

Talgrund der Itter.

1999  

musste  

der  

Bahnverkehr  

wegen  

Baumängeln  

am  

Viadukt  

eingestellt  

werden.

Die  

Witterung  

hatte  

die  

Außenhülle  

der  

Brücke  

stark  

in  

Mitleidenschaft  

gezogen.

Nach   

der   

Sanierung   

konnte   

der   

Eisenbahnbetrieb   

2004   

wieder   

aufgenommen

werden.

© Copyright 2018 - Burkhard Thiel - alle Rechte vorbehalten
G leistrasse.de G
Impressionen entlang des Schienenstrangs
G leistrasse G
nach oben  > nach oben  >